„Straßburg“ – #inspirewithflaire

Hallo ihr Lieben,

wie versprochen habe ich nun einen Post über die Stadt Straßburg verfasst. Wie ihr ja schon gelesen habt, war ich letztes Wochenende von Orsay in die traumhafte Stadt eingeladen. Ich muss zugeben, mich auf den 1. Blick in diese Stadt verliebt zu haben. Die niedlichen Gassen und urigen Häuser haben es mir besonders angetan. Ich bin ein großer Fan von alten Häusern mit Charakter, denn sie sind individuell und lassen einen von den damaligen Zeiten träumen. Der Charme der Stadt zog alle Blogger sofort in ihren Bann und die Worte „wow wie toll“ habe ich gefühlte 1000x mindestens gehört. Aber absolut gerechtfertigt….

Die Gastronomie in Straßburg hatte für jeden Geschmack etwas dabei und wir haben am ersten Abend traditionellen Flammkuchen gegessen. Zahlreiche Bistros und Restaurants schmückten die kleinen Gassen. Es entstand schnell ein Gefühl von Heimat „hier lässt es sich echt aushalten“ war mein Gedanke und ich plane bereits den nächsten Trip nach Straßburg. Unser Hotel Régent Petite France war schnell vom Bahnhof Straßburg zu erreichen und hatte eine zentrale Lage. Von dort konnten wir perfekt die schöne Altstadt erkunden. Mein Zimmer war im 4 Stocke gelegen und zeichnete sich durch sein besonderes Fachwerk aus. Ich konnte jeden Morgen den zauberhaften Ausblick über die Stadt genießen, „Danke“ an dieser Stelle an Orsay für die tolle Hotel-Auswahl.

Am zweiten Tag wurden wir stilecht in einem Oldtimer-Bus abgeholt. Wir waren wohl echt ein Hingucker und machten zahlreiche Anwohner und Touristen auf uns aufmerksam. Untermauert hat unser freundlicher Fahrer unsere ausgelassene Stimmung mit original französischen Oldies.

Auffallend fand ich die ganzen Kirchen und Gebäude mit spitzen Dächern. Uns wurde gesagt, dass die Cathédrale Notre Dame de Strasbourg die zweit größte Kirche nach dem Kölner Dom in Europa sein soll. Leider ist mir auf Grund der Lichtverhältnisse in den Abendstunden kein Foto gelungen. Aber bei Google könnt ihr eindrucksvolle Bilder von der Cathédrale finden. Abends am zweiten Tag gab es für uns eine Lichtershow auf dem Dom, diese Show gehört tatsächlich zu den absoluten Highlights in meinem Leben….die altertümliche Musik, man fühlte sich wie im Mittelalter. Das Gefühl war kaum zu beschreiben, ich konnte zum Glück ein Handy-Video als kleine Erinnerung aufnehmen.

Am dritten Tag hatten wir noch etwas Zeit Fotos zu machen und die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und so machten sich Anna (Littlefashionfox) und ich auf den Weg noch ein paar tolle Aufnahmen für euch zu knipsen (auf ihrem Blog gibt es auch schon tolle Beiträge von dem Event). Ich bin überglücklich ein Teil dieses perfekten Events gewesen sein zu dürfen und bin mir ganz sicher, dass Straßburg und ich uns wiedersehen werden. Ich hoffe euch gefallen die Bilder und vielleicht sehe ich ja bald auf Instagram den ein oder anderen Post über diese beeindruckende Stadt. Eure Tatjana

Share on Facebook1Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email to someone

Tatjana

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.