“Plötzlich gesperrt auf Instagram”- Alles über meine zwei Tage Offline und den Kampf um meinen Account

Hallo ihr Lieben,

hier mein Beitrag, der längst überfällig war…alles über meine zwei Tage Offline bzw. Sperrzeit auf Instagram. Das Ganze ist ja nun schon ein paar Tage her, dennoch hat der Schock gesessen. Ich hatte Pause auf der Arbeit und wollte mich ganz normal in meine Instagram-App einloggen…Login fehlgeschlagen, ich konnte mich auf einmal nicht mehr anmelden. Ich bekam eine Fehlermeldung, dass man meinen Account auf Grund von einer Verletzung gegen die Nutzungsbedingungen auf Instagram gesperrt hat. Faktisch bedeutete dies, dass mein Account einfach verschwunden war und für andere Nutzer nicht mehr sichtbar war. All meine Kommentare weg, Likes weg und ich bin sogar einigen Mädels “entfolgt”.

Panik machte sich breit und mein erster Gedanke war “Shit, nun bist auch du einem Hacker zum Opfer gefallen”…schnell in meine Email, um zu schauen, ob mein Passwort in letzter Zeit geändert wurde (ist meist ein eindeutiger Hinweis). Doch egal in welchem Ordner ich nachschaute…mein Passwort wurde NICHT geändert und ich hatte auch keine Mail von Instagram direkt bekommen.

Überhaupt…wieso gesperrt!? Ich hatte ein großes Fragezeichen auf der Stirn. Klar habe ich schon häufiger mitbekommen, dass Mädels gesperrt wurden, da sie zu viel geliked haben oder dieses “Folgen/Entfolgen” machen, aber mir war dies zuvor noch nie passiert. Ich war mir wirklich keiner Verletzung der Nutzungsbedingungen bewusst und grübelte mit meinen Freundinnen und Blogger-Kolleginnen hin und her. Doch es hätte echt alles sein können und man kam nicht auf einen gemeinsamen Nenner. Man muss dazu sagen, dass ich echt überrascht war, wie schnell alle wussten, dass mein Account verschwunden war. So viele Nachrichten erreichten mich per WhatsApp, Facebook, Mail oder Telegram. Viele machten sich Sorgen, boten ihre Hilfe an oder rätselten mit mir, was denn nun wirklich los sei.

Der erste Tag ohne Instagram begann und ich gestehe wirklich in den letzten zwei Jahren fast nie einen Tag komplett offline gewesen zu sein. Man holt sein Handy raus, will sich wie gewohnt einloggen und es funktioniert einfach nicht. Es fehlt einfach etwas…Instagram war im Laufe der Jahre zu mehr als einem Hobby geworden. Es ist meine Leidenschaft und mein Beruf. Ich liebe es täglich Menschen mit meinen Posts zu inspirieren und mich natürlich auch selbst inspirieren zu lassen. Der Abend brach ein, was soll ich nur mit meiner Zeit machen…mein Freund war unglücklicherweise auf Geschäftsreise…ich entschied mich für fernsehen und chatten mit Freundinnen. Schlafen konnte ich auch nicht besonders gut, Gedanken kreisen und Ängste meinen Account komplett zu verlieren. Sprüche wie “Ist doch nur Instagram” deprimierten mich nur noch zusätzlich, denn für mich ist Instagram NICHT nur Instagram. Ich bestreite damit einen Teil meines Lebensunterhaltes und arbeite Teilzeit beruflich als Bloggerin. Kooperationen waren schon beschlossen, Fristen einzuhalten und neue Kooperationen galt es zu verhandeln. All dies hing nun am seidenen Faden, mit einmal alles vorbei…ich war traurig und verzweifelt.

Hinweis-Links von Instagram, wie man gegen die Sperrung Einspruch erheben kann, funktionierten nicht und ich fühlte mich einfach nur hilflos. In diesem Moment wurde mir bewusst, wie wichtig doch eine eigene Website bzw. Blog ist, wo man selbst an den Reglern sitzt und die Macht behält. Denn machen wir uns nichts vor, wir sind doch alles nur Marionetten von Instagram. 1,5 Tage später ging endlich der Link und ich habe per Formular Einspruch gegen meine Sperrung erhoben. Mittlerweile hörte ich von weiteren identischen Fällen und dies machte mich schon sehr stutzig. Ich habe schnell eine Mail von Instagram zurückerhalten, die einen Code enthielt, mit dem ich mich zusammen mit meinem Gesicht fotografieren lassen musste. Gesagt getan, erledigte ich dies ganz schnell und hörte dann aber erst mal einen Tag lang wieder gar nichts. Es ist echt super schwer einen dort zu erreichen, da es eben keinen richtigen Kundenservice bzw. Support gibt.

Nachts bekam ich dann auf einmal zahlreiche Nachrichten “du bist wieder da” oder ” deinen Account gibt es wieder”…da ich dort aber schon erschöpft eingeschlafen war, konnte ich dann morgens meinen Augen kaum trauen. Tatsächlich war mein Account unverändert zurück und es fehlten keine Bilder oder Follower. Überglücklich konnte ich endlich aufatmen…mein persönliches Fazit lautet aus dieser Erfahrung:

  1. Verlass sich nicht auf Instagram, sondern baue dir deinen eigenen Blog auf
  2. Lege öfter mal das Handy weg und bleibe offline
  3. Vernachlässige deine sonstigen Hobbys nicht
  4. Verbringe bewusst mehr Zeit mit deinen Lieben und Dingen, die dir gut tun
  5. Stecke nicht zu schnell den Kopf in den Sand, solltest du mal eine ähnliche Erfahrung machen müssen

Tatjana

52 Comments

  1. Liebe Tatjana,

    Das war wirklich ein Schreckens Erlebnis. Aber so schlimm es auch war, es war wohl auch ein Zeichen, dass man noch mehr achtsamer und vorsichtiger mit seinen Accounts umgehen muss. Zu schnell kann einfach alles scheinbar weg sein. Danke für Deine Tipps und Erfahrungen.

    Alles Liebe,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

  2. Hallo Tatjana, ich als deine treue Leserin war auch total schockiert und habe dir die Daumen gedrückt. Liebe Grüße Anna

  3. Ganz schön bitter, wenn man 2 Tage offline gesetzt wird ohne Vorwarnung und dann nur eine Info bekommt, es sei ein Fehler unterlaufen. Aha …!? Das Beheben dauert genauso lang wie wenn man bei einer Behörde was erreichen möchte 😳
    GLG Karolina

    https://kardiaserena.at

  4. Liebe Tatjana, wir haben dich echt vermisst auf Insta und uns den Kopf zerbröselt. Aber zum Glück haben wir dich wieder und das ist die Hauptsache! Das Outfit ist wieder mal super schön, den Pulli musssss ich dir nach kaufen!:))))

    Lieben Gruß
    Bea
    http://pinkcontour.blogspot.com

  5. Oh wow das ist ja richtig mies! Konntest du denn herausfinden, woran es lag? Wurde dir denn irgendwie ein Grund geliefert? Ich finde das nämlich sehr merkwürdig. Gott sei dank ist alles wieder “normal”! Hab einen wunderschönen Tag, XO Julia http://fashionblonde.de

  6. Liebe Tatjana,
    du berichtest hier unglaublich spannend und ich konnte mich so richtig in dich hineinversetzen. Sag hat man (Instagram) dir den Grund für die Sperrung genannt?
    Ich kann dich sehr gut verstehen, für rmich ist Instagram auch nicht NUR Instagram. Vor allem, weil ich doch online auch so viele nette Menschen kennengelernt habe.
    Ich bin auf alle Fälle froh, dass die Geschihte für dich ein Happy End hatte. Du hättest mir schon gefehlt 😉
    Ich drücke dich und herzlichen Dank, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst.
    Liebsten Gruß!
    Eva

  7. Oh Tatjana, das ist ja unglaublich. Wie schnell auf einmal die ganze Arbeit zusammenbricht, Wahnsinn. Recht hast du, der eigene Blog gewinnt mehr und mehr an Wert. Wohin auch immer die Reise geht. Ich drück dich und sende liebe Grüße, Jule

  8. Liebe Tatjana,
    das muss wirklich ein großer Schreck gewesen sein. Ich bin nicht sooo ein Fan von Instagram und schreibe auch viel lieber auf meinem Blog. Aber ohne diese App kann ich meine Post nicht ankündigen und mit anderen interagieren. Was ist aber besonders schlimm finde, dass es keinen richtigen Kunden Support gibt. Keinen Ansprechpartner zu haben, finde einfach furchtbar. Ein Glück, dass sich das wieder geregelt hat. Schön, dass du wieder da bist !

    Liebe Grüße Sandra

    http://www.sandra-levin.com

  9. Liebe Tatjana, zum Glück war die ganze Geschichte schnell vorbei. Ich finde es schlimm, dass solche Fehler überhaupt auf Instagram passieren können.

    Du hast übrigens vollkommen recht. Der Blog ist viel wichtiger als die Social Media Kanäle. Er macht uns zu Blogger und nicht Instagram. Viele verstehen das nicht…

    Liebe Grüße
    Mihaela

  10. Liebe Tatjana, du weißt ja wie sehr ich mit dir gehofft und gebangt habe!! Das war ein großer Schock und und fassbar, dass solche Systemfehler bei so einem großen Unternehmen überhaupt auftreten. Vor allem sind ja immer mal wieder Accounts betroffen und man kann sich nicht schützen.

  11. Mir ist das selbe mal mit meinem persönlichen Account bei Facebook passiert. Das war schrecklich! Denn auch über die Uni Lied alles darüber. Ich weiss wie schrecklich das sich anfühlt. Besonders wenn man nicht weiss was passiert und warum….
    Schön dass du wieder da bist 😍

    LG Nicki,
    http://www.morningelegance.de

  12. Liebe Tatjana,
    das war echt ein Schock! Alles weg, von jetzt auf gleich und man fühlt sich total hilflos.
    Es ist wirklich erschreckend, wie abhängig mal von der Plattform ist und wie schnell sowas gehen kann.
    Ich bin froh, dass alles gut gegangen ist!

    xo, Rebecca
    http://pineapplesandpumps.com/

  13. Liebe Tatjana,
    ohje ich kann mich noch so gut an diesen Schock erinnern, als dein Account plötzlich weg war. Man steckt so viel Arbeit, zeit und Liebe rein und zack – weg!
    Das ist wirklich erschreckend.
    Zum Glück bist du wieder da <3
    Love,
    Tori | https://abouttori.com

  14. Hallo :))) mir geht es gerade genauso 🙁 und ich bin auf Grund der Recherche auf deinen Blog gekommen … ich hab so Angst, deaktiviert zu bleiben…vor allem weiß ich nicht mal mehr mein Login, weil die App immer auf war u durch den Schock, als nichts mehr ging, ist mein Hirn total leer 🙁
    Bitte drück mir die Daumen !!!! Liebe Grüße

  15. Mir und etlichen anderen geht es gerade auch so😰Aber es ist schon seit Samstag alles weg….Ich hoffe, ich habe auch so ein Glück wie du!

  16. Hallo !
    Ich verstehe dich total ich gehe gerade durch die Hölle . Mein Instagram account ist auch gesperrt und ich will Einspruch erheben aber wie kann man das . Da steht ja befolge die Anweisungen auf dem Bildschirm aber ich finde keine Anweisungen , kannst du mir bitte den link geben oder mir weiter helfen es ist sehr wichtig 🙁

  17. Ich bin gerade zufällig auf deinen Beitrag gestoßen. Habe haargenau dasselbe erlebt – das könnte meine Geschichte sein 🙂
    Und ja es stimmt, besser man sollte sich nicht nur an Instagram festbeißen aber es bringt nun mal Kooperationen und Deals und ich persönlich arbeite nur gut wegen Instagram. Mein Blog ist – was Kooperationen betrifft -leider eher noch Nebensache.
    Jedenfalls, schön dass du deinen kostbaren Account wieder hast. Ich gehe dir gleich folgen 🤗
    Liebe Grüße
    Caterina

  18. Hi, über welchen Link bzw. Formular hast du Einspruch erhoben? Mir ist nämlich das gleiche wie dir widerfahren und dieses Formular geht nicht, da immer eine Fehlermeldung kommt.
    Danke schonmal für deine Rückmeldung.
    Lg Paolo

  19. Hey ich habe exakt dasselbe Problem!!! Ich kann keinen Einspruch erheben, da bei der Support Seite die Bilder meiner Pässe nicht genommen und die Seite nicht gefunden werden kann, wenn ich sie abschicken will.. war es bei dir auch so?:( meinst du ich soll es einfach nach ein paar Tagen nochmal probieren?

  20. Ich bin seit 10-11 Tagen gesperrt und ich weiß wirklich nicht was ich gemacht habe und weiß auch nicht was ich dagegen tuen soll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.