„Achtung“- Was ihr unbedingt beim Kauf einer Designerbag beachten solltet

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es endlich wieder einen neuen Post für euch. Bereits auf Instagram habe ich euch meine neue große kleine Liebe die Monogram Kate von Yves Saint Laurent vorgestellt.

Die Tasche war ein echter Spontankauf. Eigentlich wollte ich mir eine Gucci Mormont in Rosa oder Hellblau kaufen…doch als sei es Schicksal, hatten sie beide Modelle nicht mehr vorrätig. Meine Freundin Mona und ich sind dann ins Alsterhaus gegangen…mal etwas stöbern hahah, schauen ob mir dort vielleicht Modelle gefallen. Wie sowas oft enden kann, kennt ihr denke ich von euch selbst;-) Bei Yves Saint Laurent gefiel mir dann die schwarze Monogram Kate mit goldenem Bommel…doch schwarz…mhhh. So ganz überzeugt war ich nicht und fragte mich innerlich, zu welchen Looks ich die Tasche wohl kombinieren würde. Der Verkäufer bekam dies mit und holte mir mein neues Baby aus dem Lager, wo er meine Worte „die haben hier ja gar kein Rosa“ aufschnappte. An dieser Stelle, Daumen hoch für den optimalen Riecher des netten Herren im Anzug. Mit Erfolg konnte er mich mit der YSL Monogram Kate in Rosa zu einem sehr glücklichen Mädchen machen. Soll ich… soll ich nicht, bei so einem Preis muss man sich schon zu 100% sicher sein, denn man will ja lange Freude daran haben. Kommen wir nun zu meinen persönlichen Tipps, auf die ihr bei dem Kauf einer Designerbag achten solltet. Natürlich interessieren mich wie immer auch eure Meinungen und Erfahrungen zu diesem Thema ♥ eure Tatjana

  • Bitte nur offizielle Shops…

Heißt KEINE Tasche bei Ebay oder Kleiderkreisel kaufen. Leider sind in beiden Portalen so viele Betrüger unterwegs und wir reden ja oft von einer stattlichen Summe. Es gibt so viele Shops, die originalgetreue Fälschungen anbieten und man diese oft nur schwer von den Originalen unterscheiden kann. Oft ist der Versand bei Ebay z.B. gratis und man dann meistens noch nicht mal einen versicherten Versand und die Ware geht dann „oh Wunder“ auf dem Postweg verloren.

  • Vintage-Bags vorher persönlich anschauen…

Bilder täuschen oft und kleinere Mängel können teilweise nur sehr schwer in einem Bild festgehalten werden oder es kommt zu Farbabweichungen. Oftmals kann man die Tasche dann auch nicht wieder umtauschen und kauft sozusagen dann „die Katze im Sack“. Um also Frust und Enttäuschung zu vermeiden, einfach bei Google schauen, welche Vintage-Stores deine Traumtasche anbieten, hinfahren und sich selbst ein Bild vom Lieblings-Teil  vor Ort machen.

  • Kaufe nicht nach einem Trend, sondern wähle lieber zeitlose Modelle…

Außer du besitzt bereits diverse Designerbags, dann hast du meistens alle klassischen und zeitlosen Modell schon;-). Allen anderen rate ich an, investiert lieber in ein zeitloses Modell, wo ihr euch nicht so schnell satt seht und dieses auch nicht so stark an Wert verliert und bestenfalls ihr Wert noch über die Jahre gesteigert wird.

  • Achte auf Qualität…

Und hier bin ich leider besonders von einer Marke bitterlich enttäuscht worden. So kam meine kleine babyblaue Chloé Drew schon mit Kratzern zu mir…okay das Modell war ausverkauft und ich habe sie mir Preisnachlass dann dennoch behalten. Dennoch DARF so etwas bei einer über 1000€ Tasche einfach nicht passieren…und die es sollten auch nicht die letzten Kratzer bleiben. Ich werde mir also definitiv nicht noch ein Modell der Drew holen, denn auch ich spare für so eine It-Bag und bin dann sehr enttäuscht, wenn diese nach ein paar Tagen aussieht, als würde man sie seit Jahren tragen (vielleicht übertreibe ich etwas;-) aber so in etwa.

  • Vermeide Ratenkauf oder Kredite…

Ich bin immer ein Freund davon, mir auch wirklich nur das zu leisten, was man sich eben auch wirklich leisten kann. In einem früheren Post bin ich ja schon darauf eingegangen, wie Kolleginnen mehrere Designerbags in Raten abbezahlen und somit den eigenen Überblick über ihre Finanzen verlieren. Außerdem zahlt man eigentlich immer einen satten Aufpreis und gibt letztendlich oft noch mindestens 150 € mehr aus oder zahlt eben seinen Kredit mit den zum Teil sehr hohen Zinsen ab.

  • Kaufe nicht sofort, sondern sei dir sicher…

So vermeidest du Fehlkäufe und das gute Stück verstaubt nachher nicht in deinem Kleiderschrank. Ich habe vor meiner ersten Bag solange hin und her überlegt und mich bestimmt gefühlt 20x doch wieder umentschieden. Hätte ich das erste Modell direkt gekauft, wäre ich heute wohl sicher nicht bei meiner geliebten Valentino Rock Stud gelandet;-). Lediglich die YSL war ein Spontankauf, der aber eigentlich gar nicht so spontan war, denn dieses Modell stand auch schon super lange auf meiner Wishlist.

  • Wähle bei deiner ersten Designerbag eine zeitlose Farbe…

die dann auch zu dem Inhalt deines Kleiderschrankes passt. Klar knallige Farben sind gerade im Sommer toll und lassen jeden Look zu einem Highlight-Look werden, aber an solchen Farben kann man sich auch super schnell „satt sehen“ . Ich habe mich z.B. für Hellblau und Rosa entschieden, da beide Farben perfekt mit meinen Kleidungsstücken harmonisieren und sich individuell und vielfältig kombinieren lassen. Klar hatte ich auch schon mal Lust auf ein rotes Modell, aber das wäre eben eine Momentaufnahme, die dann nur sehr eingeschränkt mit meinen Teilen zu kombinieren wäre.

Yves Saint Laurent Monogram Kate Mini

Chloé Drew Small

Valentino Rock Stud Small

 

 

 

 

Share on Facebook7Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest1Email to someone

Tatjana

23 Comments

  1. Liebe Tatjana,
    tolle Tipps! Gerade, wenn man so viel Gedl hinblättert, will man doch dass die Tasche auch das hält, was sie verspricht!
    Ich liebe deine Yves Saint Laurent! Finde die goldenen Hardware sooo schön! <3

  2. Liebe Tatjana, Danke für deine tollen Tipps:-) ich überlege seit einiger Zeit mir eine Gucci Tasche zu kaufen und fühle mich nun etwas sicherer 🙂 Lg Anna

  3. Liebe Tatjana,
    wie toll deine Taschen sind, ich gebe zu ein wenig neidisch zu sein 🙂 aber ich habe auch schon eine Designerbag und liebe die abgöttisch…von Ebay würde ich definitiv auch abraten:-) lg Laura

    • Hallo Laura, pauschal kann sowas auch eigentlich wegen Ebay nicht sagen…aber Vorsicht sollte auf jeden Fall geboten sein 🙂 lg Tatjana

  4. Liebe Tatjana,

    Vielen Dank für Deine Experten Tipps 🙂 ich habe noch keine Designer Tasche, plane allerdings mir bald mal eine zu gönnen, wenn ich etwas besser verdiene. Für den nächsten beruflichen Meilenstein quasi. Da kommen Deine Tipps dann gerade richtig. Das mit der Chloe Tasche hätte ich an Deiner Stelle auch ärgerlich gefunden.

    Alles Liebe,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

  5. Hallo liebe Tatjana,
    ich finde deine Tipps sehr gut und hilfreich! Ich persönlich habe mit Second Hand und Outlets gute Erfahrungen gemacht… Außerdem bin ich auch kein Fan von Ratenzahlung 😉
    Liebe Grüße
    Susi

    • Hallo Susi, freu mich wenn dir meine Tipps gefallen 🙂 ja glaube ich und kann mir die deine Erfahrungen schon denken 🙂 lg Tatjana

  6. Ein toller Beitrag Tatjana, kann dir da echt nur zustimmen. Ich überlege immer ewig bis ich mir eine neue Tasche kaufe und wenn dann sinds auch nur Farben die nicht so ausgefallen sind:)
    Ich liebe übrigens deine neue YSL

    Lieben Gruß
    Bea
    http://pinkcontour.blogspot.com

  7. Wirklich gute Tipps, vor allem bei solchen Preisen sollte es wirklich etwas sein, dass man in 10 Jahren auch noch mag 🙂

  8. Sehr hilfreich Tipps, Tatjana.
    Ich kaufe meine Taschen auch immer in den Stores und nicht im Internet. Ich bin da so unglaublich Misstrauisch.
    Liebsten Gruß!
    Eva

  9. Meine Freundin hat sich eine Vintagetasche gekauft und die ist einfach nach 3 Monaten komplett kaputt gegangen. Ich war richtig schockiert.
    Sowas sollte man sich wirklich zweimal überlegen.

    Liebe Grüße
    EMMA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.