„#Hashtag für mehr Realität auf Instagram“- Ich will mich nicht mehr verstecken!

Hallo ihr Lieben,

kommen wir nun zum heutigen Thema, welches mir persönlich sehr am Herzen liegt und ich unbedingt mit euch teilen will. Überall perfekte Figuren, von Dellen keine Spur, kein Gramm zuviel, durch und durch sportliche Girls, wohin man schaut…augenscheinlich ohne Makel, Perfektion in Person….zum neidisch werden…ja auch ich habe mich blenden lassen, an mir gezweifelt, mich unter weiten Klamotten „versteckt“, auf Fotos versucht möglichst schlank auszusehen und half dies alles nichts, gibt es ja noch die „Wunder-App“ called Facetune. Von Freundinnen und seinem Freund immer wieder zu hören „ich weiß gar nicht, was du hast…du hast doch eine Top-Figur“…ja ich weiß selbst, dass ich weder dick noch kräftig bin…aber ich entspreche eben auch absolut NICHT dem Instagram/Blogger-Ideal, welches aktuell absolut Size 0 verkörpert. Ich habe meistens eine M (38), keine XXS/XS 32/34 und genau das ist anscheinend so gefragt wie nie. Schaut man sich die Top 5 der größten deutschen Blogger-Ladies an, findet man KEINE 38, meistens noch nicht mal eine 36. Schon jungen Mädels wird so ein Ideal bei GNTM suggeriert, okay alter Hut, aber dennoch finde ich es super schade, dass man es mit einer normal schlanken Figur einfach schwerer hat. Wer nun die liebe Farina von „Novalanalove“ als Beispiel einbringt, merkt schnell, dass sie auch wirklich eine Ausnahme ist und das Glück hat, genau wegen ihrer Kurven so einen Erfolg zu haben. Nachdenklich wurde ich, wo meine Freundin Melina zum wiederholten Male mich dazu animierte engere Kleidung zu tragen und ich doch endlich zu meinen Kurven stehen soll. Sehe ich schlechter aus, nur weil ich keine Wespentaille habe!? Oder vielleicht ein etwas breiteres Becken habe!? Nein! Glaubt man Statistiken, kommen eigentlich gerade diese Kurven gut bei anderen Menschen an und strahlen in meinen Augen auch absolute Weiblichkeit aus. Man will doch auch zusammen schlemmen, nicht nach jedem Kaugummi eine Stunde joggen gehen müssen und das Leben genießen können. Klar eine meiner besten Freundinnen z.B. hat diese beneidenswerten Gene, einfach nicht zu zunehmen und immer gertenschlank zu sein, aber die meisten hungern sich eben doch in eine 32/34 rein. Vor allem wird man ja auch nicht jünger und der Stoffwechsel ist nicht das, was er vielleicht vor 8 Jahren mal war. Ich habe beschlossen euch nun die Realität zu zeigen, mich nicht mehr schlanker zu „zaubern“ und meine Kurven mit Stolz zu zeigen, denn jeder ist einzigartig und sollte sich so lieben wie er ist♥ Amen sonst wird es zu emotional:-* Wie steht ihr zu diesem Thema, lasst es mich doch so gerne in den Kommis wissen♥ eure Tatjana

”Everything is so beautiful when you stop looking for flaws“

 

5 Tipps für ein positiveres Körpergefühl

  1. Betone deine Vorzüge
  2. Setze nicht auf „falsche“ Vorbilder, die fernab der Realität sind
  3. Genieße dein Leben und mach das, was dir Spaß macht
  4. Versuche dich so zu akzeptieren wie du bist und suche nicht nach dem berühmten „Haar in der Suppe“
  5. Mache regelmäßig Sport und versuche dich gesund zu ernähren (okay bei der Ernährung muss ich auch definitiv noch an mir arbeiten;-))

 

Shirt= Zara hier klicken

Jeans= Zara  hier klicken

Ohrringe= H&M Old

Tasche= Furla Designer Outlet Neumünster

 

Share on Facebook0Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email to someone

Tatjana

26 Comments

  1. So ein toller Beitrag. Du brauchst dich wirklich nicht zu verstecken, du hast eine wunderschöne Figur. Dennoch kann ich dich und den Druck auf Instagram sehr gut verstehen. Aber ich unterstütze den Hashtag: #fürmehrrealitätaufinstagram, auch wenn ich mich nicht so gut von meinen weiten trennen kann 🙂

    • Hey Jenny, ich liebe weite Sachen auch einfach und zu dir gehören sie auch irgendwie total :-). Freue mich auf Morgen:-* lg Tatjana

  2. Oh mein Gott Tatjana,
    ganz ehrlich bei dem Po gibt es doch absolut keinen Grund ihn zu verstecken!!
    Auch ich hatte früher das Glück, dass ich essen konnte was ich wollte ohne auch nur ein Gramm zuzunehmen. Die Zeiten sind nun um und jetzt verstehe ich so langsam den Satz den ich vor einigen Jahren noch immer und immer wieder von meiner Mama zu hören bekam: „Als ich noch so jung war wie du, da war ich auch noch so schlank!“. Denn so langsam bekomme ich dieselben Oberschenkel und denselben Hintern wie sie.. Aber hey, was soll man machen? Ich habe es aufgegeben mich immer und immer wieder ins Fitnessstudio zu zwingen und zu versuchen mich ‚gesünder‘ zu ernähren, denn DAS ist es was mich letztendlich unglücklich macht denn es erzeugt Druck. Also akzeptiere dich wie du bist, solange du dich damit wohl fühlst. 💞

    • Hallo Michelle, ja ist echt krass, wie sich der Stoffwechsel auch verändert und man eben auch nicht jünger wird;-) hahah aber wir scheißen einfach auf den Wahn, der aktuell auf Instagram tobt<3 lg Tatjana

  3. Ein toller Post! Ich denke, dass ns ein falsches Bild von all den schlanken und dünnen Mädels vermittelt wird.

    deine Bluse ist ja super süß .-*

  4. Ach liebe Tatjana,

    man selbst ist ja immer recht kritisch mit sich selbst, ich finde aber nicht, dass du dir da in irgendeiner Form einen Kopf drum machen solltest – du bist schön so wie du bist, von innen & außen!

    Trau‘ dich, lieb‘ dich und zieh‘ genau das an, wonach du dich gerade fühlst! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Hallo Tina, vielen lieben Dank für deine tollen Worte :-* auf jeden Fall, aber sowas ist ein langer Prozess…lg Tatjana

  5. Liebe Tatjana, erstmal: du siehst fantastisch aus, echt! Die enge Jeans steht dir MEGA gut!

    Und ja, ich weiß wie es ist, wenn man den Druck von aussen Spürt, immer selbstkritischer wird und im Spiegel immer noch die Makel sieht. Vor noch 3 Jahren habe ich mehr als 8 Kilo weniger gewogen als jetzt und fand mich immer noch unförmig, schlabberig und doof. Jetzt mache ich sehr viel Sport und habe dadurch mehr Muskeln aufgebaut, sehe nicht mehr so klapperig aus, esse auch gesünder (meistens) und fühle mich mit viel wohler, wenn auch nicht an jedem Tag. Das ist ein langer Prozess, sich selbst mit sich zu arrangieren…

    Toller Post, der zum Nachdenken anregt!

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

    • Hallo Ricarda, vielen lieben Dank für deine tollen Worte:-* ja deine Figur kann sich echt sehen lassen! Finde es aber auch immer wichtig, dann auch was zu verändern…als immer nur zu meckern:-) genau da bin ich gerade dabei 🙂 lg Tatjana

  6. Meine Liebe,
    ein wirklich toller Beitrag! Und du hast wirklich eine klasse Figur, die du unter keinen Umständen verstecken solltest. Ich finde es auch immer wieder erschreckend welches „Ideal“ einem teilweise vorgegaukelt wird. Das wichtigste ist das sich jeder in seinem Körper wohl fühlt und lernt mit dem eigenen Körper umzugehen. Irgendwelchen Idealen nachzueifern frustriert auf Dauer und ist auch mehr als ungesund..
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    • Hallo Kathi, oh ja da hast du auf jeden Fall Recht und man muss sich da echt einfach besser zu abgrenzen…aber immer leichter gesagt als getan 😉 lg Tatjana

  7. Hallihallo Tatjana,
    wow du bist mir direkt sympathisch und ich finde deine ehrlichen Worte echt mutig. Mir wäre nie aufgefallen, dass du dich zum Teil „schlanker“ schummelst:-) hab einen schönen Tag lg Anna

  8. Liebe Tatjana,

    Ein toller Post.Ich finde, Du sprichst ein wahres Zeitproblem an. Mir selbst ist das auch schon aufgefallen, dieser ganze Body Wahn und ich finde das teilweise schon recht kritisch. Umso schöner, wenn man einfach Frauen mit ganz normalen Körpern sieht, Frauen mit denen man sich selbst identifizieren kann.
    Ich finde Du hast einen tollen Körper 🙂
    Weiter so!

    Alles Liebe,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

  9. Also bei so einer Figur musst du dich erhlich nicht verstecken! Wahnsinn, wie trainiert und weiblich zugleich du aussiehst, liebe Tatjan! Bin Team #cury! <3
    Freu mich auf alle deine neuen Outfits.

  10. Liebe Tatjana,
    Du sprichst mir absolut aus der Seele. Ich habe nicht die schlankesten Beine und suche immer nach den vorteilhaftesten Posen, zumal auf Bildern ja gleich alles noch viel extremer aussieht. Man darf sich von den ganzen dürren Insta-Mädels einfach nicht unterkriegen lassen!
    Liebe Grüße
    Evy

    http://www.itsevy.com

  11. Du siehst hinreißend aus liebe Tatjana.
    Ich finde ehrlichgesagt die Posts von all diesen „perfekten“ Mädels langweilig. Ich kann mich mit ihnen und dieser Instascheinwelt überhaupt nicht identifizieren. Sind es doch unsere kleinen Macken, die uns zu dem machen, was wir sind und worin wir uns unterscheiden.
    Liebst!
    Eva

  12. Liebe Tatjana, ich mag deinen Stil unglaublich. Und du kannst gut und gerne engere Kleidung tragen. Von Instagram sollte man sich nicht allzu sehr stressen lassen- sonst müssten wir alle durchgehend auf den Malediven sitzen und das ist ja schon etwas unrealistisch 😀 ♥
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

    • Hallo Melina, gibt genug Mädels, die genau sowas suggerieren…aber ja mit dem stressen hast du vollkommen Recht ! <3 Tatjana

  13. Ich glaub du weißt wie nice ich deinen Hintern finde! Ich finde es wichtig das man sich gut fühlt 🙂 man brauch keine Size 00

    Liebe Grüße
    Emma Brwn ❤️❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.