„Neu Produktvorstellung“ – Meine Abschmink-Routine mit Adessa Produkten

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder einen neuen Beauty-Post für euch. Vor einiger Zeit erreichte mich ein Päckchen mit Adessa Produkten, ich muss gestehen diese Marke vorher gar nicht gekannt zu haben…umso glücklicher bin ich nun, so tolle Pflegeprodukte kennengelernt zu haben. Ich habe euch ja schon oft berichtet, dass ich große Probleme mit unreiner Haut habe und bei vielen Produkten die Erfahrung gemacht habe, dass die Haut dadurch nur noch schlimmer wurde. Bei Adessa hatte ich dieses Problem nicht und meine Haut hat sich sogar noch verbessert, ist weicher, entknittert (ja, ich bin schon Mitte/Ende 20;-)) und reiner. Insgesamt habe ich 5 Produkte getestet, die ich euch einzeln vorstellen möchte und euch auch die Anwendung erkläre. Außerdem verlinke ich euch den Shop, wo ihr die Produkte kaufen könnt und bin gespannt, ob ihr bereits schon Erfahrungen mit diesen gemacht habt. Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr mich gerne in den Kommentaren oder per Instadirect kontaktieren.

1. Adessa Cosmetic Cotton Pads 

Zum Produkt hier klicken

Bevor ich mit meiner eigentlichen Abschmink-Routine starte, entferne ich erstes Make-Up und vor allem Augen Make-Up mit den Adessa Cosmetic Cotton Pads. Die Pads sind aus 100% reiner Baumwolle, die Oberfläche ist aus seidenweichem Filz, für ein angenehmes Abschminken mit weniger Hautirritationen. Ein riesen Vorteil dieser Pads ist, dass keine Baumwollfasern zurückbleiben. Ich kann es überhaupt nicht ab, wenn ich beim Abschminken erstmal überall kleine Fussel im Auge habe. Sie haben außerdem eine sehr pragmatische Form und nutzen nicht so schnell ab. Ich benötige also wirklich nur 1 Abschmink-Pad für BEIDE! Augen. In einer Packung sind 40 Stück enthalten und ich komme damit über einen Monat aus.

post9

post11

2. Adessa cremiger Reinigungsschaum für sensible Haut

Zum Produkt hier klicken

Im zweiten Schritt wähle ich je nach Lust und Laune entweder den cremigen Reinigungsschaum oder die milde Reinigungsmilch (beides für senbsible Haut) aus. Ich persönlich bin eher ein Fan von Reinigungsschaum, aber natürlich ist dies immer reine Geschmackssache. Der Reinigungsschaum hat eine cremige eher flüssige Konsistenz, die sich sehr einfach im feuchten Gesicht verteilen lässt. Der Schaum soll die natürliche Hautbalance verbessern und die Poren tief reinigen. Das Gesicht wird sanft von Make-Up Resten und Unreinheiten befreit. Mein Haut wirkte nach der Anwendung klarer, frischer und gepflegter. Zu Anwendung verteilt man eine walnussgroße Portion Schaum auf der angefeuchteten Handflächen und verteilt dies im Gesicht (Augenpartie aussparen) und ggf. Hals und Dekolleté. Anschließend spült man das Gesicht mit lauwarmen Wasser gut ab. Definitiv ein Produkt was ich euch ans <3 legen kann.

2. Alternative Adessa milde Reinigungsmilch für sensible Haut

Zum Produkt hier klicken

Die sehr geschmeidig und ergiebige Reinigungsmilch hat eine sehr leichte und cremige Textur und befreit somit die Haut von Make-Up Resten und Schmutzpartikeln. Die Anwendung ist sehr angenehm, entspannt die Haut und besänftigt Hautirritationen. Mein Freund lacht immer, da ich sonst nach dem Gesicht waschen immer aussah wie ein Krebs. Toll ist, dass die Reinigungsmilch sehr viel Feuchtigkeit spendet und die Haut sich gleich jugendlicher anfühlt. Man kann damit sogar Augen Make-Up entfernen und sie ist für sensible Augen und Kontaktlinsenträger geeignet. Die Reinigungsmilch wird 2x täglich auf die trockene oder feuchte Haut im Gesicht, Hals und Dekolleté aufgetragen. Das Produkt wird in kreisenden Bewegungen aufgetragen und danach wieder mit lauwarmen Wasser abgespült. Wenn man die Reinigungsmilch zum Entfernen des Augen Make-Ups benutzen möchte, trägt man die Milch auf eines der Cotton Pads auf. Anschließend leicht und auf das Auge drücken und nach kurzer Einwirkzeit nach unten entlang der Wimpern streichen, dies aber ohne zu reiben. Ich muss gestehen, dass ich früher immer wie eine Irre über die Augen gerieben habe und dadurch so einige Wimpern ihr Leben lassen mussten.

3.Adessa mildes Gesichtswasser für sensible Haut

Zum Produkt hier klicken

Um die tägliche Reinigung abzurunden, benutze ich das Adessa mildes Gesichtswasser für ebenfalls sensible Haut. Das Gesichtswasser ist besonders mild und kühlend zur Haut. Es erfrischt, belebt und befreit das Gesicht sanft von Make-Up Resten und Schmutzpartikeln. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich oft schon nach dem Waschen denke…ja, mein Gesicht ist nun sauber und bin dann immer total erstaunt, was doch noch alles mit dem Gesichtswasser vom Gesicht an Schmutz entnommen wird. Angereichert mit Kamille und weißem Tee pflegt das Adessa Gesichtswasser schon während der Reinigung und spendet der Haut zusätzliche Feuchtigkeit. Die Anwendung erfolgt 2x täglich morgens und abends. Ideal eignen sich zum Auftragen die Cosmetic Cotton Pads, einfach besprühen und auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen.

1-2x pro Woche Adessa Enzympeeling für sensible Haut 

Zum Produkt hier klicken

Sanftes Mineral-Enzym-Peeling für sensible Haut, die zu Unreinheiten neigt. Befreit die Haut von sanft und gründlich von abgestorbenen und verhornten Hautschüppchen, Unebenheiten und negativen Umwelteinflüssen. Gleichzeitig fördert und unterstützt dieser zarte Renewing-Purify-Komplex die Produktion von neuen und frischen Hautzellen und absorbiert durch die enthaltene Porzellan- und Luvos-Heilerde Giftstoffe und überschüssigen Talg von der Haut und aus den Poren. Reines Traubenkernöl spendet dazu noch Feuchtigkeit und lässt die Haut gepflegt aussehen. Das Peeling wirkt antibakteriell, beugt der Neubildung von Unreinheiten vor und begünstigt den Heilungsprozess. Das Tolle ist, dass das Adessa Enzympeeling frei von Glycerin, Parabenen, Paraffin und Silikonen ist. Die Anwendung ist 1-2x wöchentlich . Es wird eine dünne und gleichmäßige Schicht auf das gereinigte Gesicht aufgetragen. Das Peeling muss 5-10 Minuten einwirken, wird anschließend mit ein wenig Wasser emulgiert und dann mit reichlich Wasser abgespült. Danach wird zum Tonisieren das Adessa Gesichtswasser angewendet.

1-2x pro Woche Adessa Microdermabrasionspeeling Forte

Zum Produkt hier klicken

Das Peeling befreit die Haut mit einer Kombination aus sanften Microdermabrasionskügelchen und revolutionären Enzymen von fahlem Schleier, abgestorbenen, verhornten Hautschüppchen, Unebenheiten und negativen Umwelteinflüssen. Auch dieses Produkt fördert die Bildung von neuen und frischen Hautzellen, versorgt die Haut mit Mineralien und Spurenelementen. Elemente der Bartflechte  beugen zusätzlichen neuen Entzündungen durch die antibakterielle Wirkung vor. Außerdem wird auch hier die Haut mich Feuchtigkeit versorgt und die ggf. irritierte Haut beruhigt. Die Anwendung ist identisch mit der des Enzympeelings.

post16

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Adessa

 

 

 

 

Share on Facebook71Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest1Email to someone

Tatjana

17 Comments

  1. Oh, das hört sich super an. Ich habe auch Probleme mit unreiner Haut und bin ständig auf der Suche nach neuen (für meine Haut) guten Produkten. Werde ich mir gleich mal anschauen.

    Hab noch einen schönen Sonntag.

    • Hallo Jenny, ja das Problem mit der unreinen Haut kenne ich auch aus dem FF und bin froh nun eine passende Pflege gefunden zu haben:-) wünsche ich dir auch:-) lg Tatjana

  2. Liebe Tatjana,

    vielen Dank für diesen Einblick in deine aktuelle Reinigungsroutine und schön zu lesen, dass du deutliche Verbesserungen gespürt hast!

    Eigentlich glaube ich ja, dass ich mittlerweile „meine“ Pflegelinie gefunden habe, aber du kennst das ja bestimmt, Frau ist immer auf der Suche; höher, schneller, weiter. 😀

    Vor allem die Peelings finde ich persönlich sehr interessant – konntest du da speziell Veränderungen feststellen? Wie findest du sie im Vergleich zu mechanischen Peelings? Wie verträglich sind sie?

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Hallo Tina, ich bin sehr positiv überrascht von den Ergebnissen und finde meine Haut weicher, elastischer und reiner wurde:-) hab einen schönen Tag. Lg Tatjana :-*

    • Hallo Rina,
      ja habe ich früher auch immer gemacht:-)…aber wenn das Alter steigt, versucht man echt soviel wie möglich zu pflegen;-) dir einen schönen Tag. Lg Tatjana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.